Es wird weiter geslammt!

Ja, ich weiß, ich hab mich lange nicht mehr gemeldet. Dafür melde ich mich jetzt umso ausführlicher. Kann man sich ausführlich melden? Egal. Auf jeden Fall gibt’s Neuigkeiten!

Erstens: Bald findet wieder das Festival der Bezirke in Wien statt, und im Rahmen dessen auch der Bus Bim Slam! Es wird jeden Tag in einem anderen Bezirk an einer Bus- Bimhaltestelle geslammt und jede/r SlammerIn hat so lange Zeit bis der Bus/ die Bim kommt. Am 1. Juni um 13. Uhr im 1. Bezirk, am 2. Juni um 14 Uhr im 2. Bezirk, am 3. Juni… usw.
Natürlich muss ich da unbedingt dabei sein. Ich bin am 4. Juni um 16. Uhr im 4. Bezirk und am 18. Juni um 18 Uhr im 18. Bezirk dabei. Damit ihr wisst, wo ihr genau hin müsst – hier der Flyer:

Image

Quelle: http://busbimslam.wordpress.com/

Nun zu zweitens: Ich bin dabei beim Poetry Slam Cup am 14. Juni im Café Prückel! Also kommt doch hin! Ich würd mich freuen. Der Eintritt beträgt 8 Euro und 4 Euro für StudentInnen. Auch hierzu gibt es einen Flyer:

Image

Quelle: http://www.elwoodloud.com/?page_id=10

So far so good. Ich würd mich freuen, wenn ich euch bei einem (oder allen?) der Slams sehen würde.
Natürlich sollt ich jetzt Texte wie am Fließband produzieren. Das geht auch total locker. Ist ja nicht so, als hätt ich eine Prüfung nach der anderen und würd gerade an meinen Bachelor Arbeiten schreiben. Oh wart, doch. Aber das macht mir natürlich gar nichts. Ich bin schließlich fleißig und stressresistent. Oh wart, doch nicht.
Nein, ernsthaft jetzt. Schreiben ist eigentlich eine sehr willkommene Abwechslung zu dem ganzen Unistress. Und Slams sowieso. Vorher bin ich zwar sehr aufgeregt, aber sobald das Adrenalin seinen Job getan hat, wird die ganze Aufregung von Energie und Glücksgefühlen verdrängt. Hierzu ein Zitat des Comedian Ralf Schmitz (den ich übrigens sehr mag, obwohl ich die meisten deutschen Comedians langweilig finde):“Dr. Stage heilt mich, und am Ende der Show geht es mir besser, egal, was vorher war.“ (Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger)
Mit diesem schönen Satz verabschiede ich mich in meinen wohlverdienten Feierabend. Ich melde mich bald wieder mit mehr oder weniger spannenden Infos aus meinem Leben. See ya, folks!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Poetry Slam, Schreiben abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s